口袋棋牌官网

  • <u id="zcjye"><tr id="zcjye"></tr></u>
    1. <u id="zcjye"></u>
        <input id="zcjye"></input>
    2. <ins id="zcjye"></ins>
    3. <u id="zcjye"><tr id="zcjye"></tr></u>
      <video id="zcjye"><big id="zcjye"></big></video>

      Thema:

      Das glückliche Leben des Senioren Soinam Wangdu

      Datum: 20.02.2019, 09:04 Quelle: China Tibet Online

       

      “Vor nahezu 14 Jahren bin ich in den Ruhestand gegangen und seit fast 10 Jahren bin ich in der Künstlergruppe der Einwohnergemeinschaft t?tig. Mein Leben ist heutzutage sehr glücklich“, sagte der 64-j?hrige Soinam Wangdu, als er dem Reporter zul?chelnd aus dem Proberaum der Einwohnergemeinschaft kam.. In den 60 Jahren nach der demokratischen Reform in Tibet hat es sich hier gewaltig ver?ndert. Das Leben der Bev?lkerung wird von Tag zu Tag glücklicher.  

      Der Senior Soinam Wangdu lebt in der Einwohnergemeinschaft Abalinka der Stadt Lhasa in Tibet. Als einer der Haushaltsvorsteher besucht er jeden Tag die Familien, für die er zust?ndig ist. Au?erdem geht er dienstags, donnerstags und samstags jeden Morgen in den Proberaum des Ensembles der Einwohnergemeinschaft, um zu tanzen. Die hiesigen Einwohner kennen alle diesen hilfsbereiten und lebensfrohen Senioren, der gerne tanzt und oft Witze erz?hlt.  

      “Ich liebe das Leben im Ensemble und die Arbeit als Haushaltsvorsteher. Als Mitglied der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) bin ich der Meinung, dass ich all das tun soll,“ gab der Senior sehr glücklich an, als er von seine Lebenserlebnissen sprach.  

      Der Senior liebt seit langer Zeit das Tanzen. Seit der Ansiedlung in der Einwohnergemeinschaft Abalinka tanzen Soinam Wangdui und das Ensemble oft in der Einwohnergemeinschaft und im Park traditionelle T?nze der nationalen Minderheiten. Jeden Morgen, nachdem er aufgestanden ist, geht er als Erstes raus zum Trainieren.  

      Am Morgen herrscht reger Betrieb im Park Dzongyab Lukhang. Manche tanzen, manche trainieren, einige gehe spazieren… Soinam Wangdu kommt auch hierher. Er macht Dehnübungen, w?hrend er sich mit anderen Senioren über wichtige Ereignisse des Staates, die lokalen Nachrichten und Themen der Einwohnergemeinschaft unterh?lt. Soinam Wangdu sieht gerne fern und liest gerne Zeitungen. Seit einigen Jahren h?lt er sich über die wichtigen Ereignisse Tibets sowie jede wichtige Ver?nderung der Stadt auf dem Laufenden.  

      Wenn er Zeit hat, f?hrt er mit dem Bus in der n?heren Umgebung umher, um sich umzusehen. Seit einigen Jahren gibt es immer mehr Routen und die Bussen fahren in kürzeren Abst?nden. Manche Routen haben auch l?ngere Betriebszeiten. Die Stadtbürger k?nnen mit dem Bus fahren, egal, wohin sie fahren wollen. Soinam Wangdu sagte, dass im heutigen Lhasa die Stra?en breiter geworden seien. Au?erdem sei ist die Stadt sch?ner und die Mobilit?t praktischer geworden.  

      “Früher habe ich Tibet noch nie verlassen und konnte mir nicht vorstellen, dass ich nach der Rente noch so viele Gelegenheiten zum Reisen habe werde.“ In den letzten Jahren war er mit dem Ensemble in Beijing, Hangzhou, Shanghai etc. ?Früher habe ich mich nicht mal getraut, davon zu tr?umen“, sagte Soinam Wangdu.  

      Wenn er nun in der Einwohnergemeinschaft umher spaziert, l?chelt er, soabld er die neue Parks, breiteren Stra?en und gedeihende Grünanlagen sieht.  

      (Redakteur: Daniel Yang)

      MeistgelesenMehr>>

      Geschichte TibetsMehr>>

      W020190203601852557566_副本.jpg 微信截图_20190214093659.png
      12345
      口袋棋牌官网 每天更新白菜彩金网站